13. Juni 2015, Malaga

UNESCO-Preis an Lama Ole Nydahl verliehen

Am 13. Juni 2015 erhielt Lama Ole Nydahl den erstmals vergebenen Preis für Dialog, Koexistenz und Frieden der UNESCO-Assoziation für interkulturellen und interreligiösen Dialog in Malaga (Spanien).

Der Preis wurde ihm und seiner verstorbenen Frau Hannah Nydahl für ihren Beitrag zur Förderung von Meinungsfreiheit, Mitgefühl, Frieden und Güte verliehen. Als weiteren Preisträger ehrte die Assoziation Papst Franziskus I.

Lama Ole Nydahl und Lorenzo Rodriguez de la Peña, Präsident der UNESCO Gesellschaft für interkulturellen und interreligiösen Dialog, mit den Musikern des Kinderorchesters Pro Musica bei der Verleihung des Preises für Dialog, Koexistenz und Frieden der UNESCO-Assoziation für interkulturellen und interreligiösen Dialog am 13. Juni 2015 in Malaga (Spanien)

Bei der Laudatio im Kongresspalast in Malaga betonte Präsident Lorenzo Rodriguez de la Peña die einzigartige Rolle Nydahls und seiner Frau Hannah, die 2007 verstorben war, bei der Stärkung universeller Werte und menschlicher Freiheiten sowie die Unterstützung für viele Menschen bei der Entwicklung von innerem Frieden und Wohlergehen.

Lama Ole Nydahl bei seiner Dankesrede für die Verleihung des Preises an ihn und seine verstorbene Frau Hannah

Lama Ole Nydahl mit seiner Ehefrau Alexandra Munoz Barboza bei der Preisverleihung

Der Preis für “Dialog, Koexistenz und Frieden” soll künftig jährlich verliehen werden. Die UNESCO-Assoziation möchte damit den Austausch zwischen Individuen, Gruppen und Institutionen stärken, um so individuellen und gesellschaftlichen Frieden zu fördern. Dies soll dazu beitragen, kulturelle und religiöse Werte auf der Grundlage von Toleranz und Freiheit zu bewahren.

Von links nach rechts: Pedro Gomez, Vorstandsmitglied der UNESCO-Assoziation, Antonio Damián Requena Segovia, Vizepräsident für organisatorische Zusammenarbeit, Lama Ole Nydahl, Lorenzo Rodríguez de la Peña, Präsident der UNESCO-Assoziation, Elena Valcarcel, Generalsekretärin und Miguel Ángel Padilla, Vizepräsident für kulturelle Angelegenheiten

Die Asociación UNESCO para la promocion del diálogo intercultural e interreligioso en Málaga wurde 2006 gegründet und zählt zu den Assoziationen der UNESCO in Spanien. In ihr vertreten sind Repräsentanten aller großen Weltreligionen sowie verschiedener kultureller Organisationen.

Englische Übersetzung unter:
www.lama-ole-nydahl.org